TAX HEAVENS

 

The Demonization

of a Swiss

Whistleblower

 

By FAUST KALAM

 

This book tells the story of Ron Edelweiss, a Swiss banker who turned whistleblower after spending nine years in the Caribbean tax haven of the Crocodile Islands. Based on a true story, it describes the traumas he and his family faced on the Crocodile Islands, then back home in Switzerland, after he set out to confront the corrupt system.

 

His bank, Marcus Ursalino, has been synonymous with trust, expertise and passion since it was founded in 1890. As the bank’s founder Marcus Ursalino liked to say: “If a relationship is based on trust and absolute integrity, then it benefits both sides.” This credo underpins its corporate values: Care, Passion and Excellence, which Edelweiss took to heart – until he began to see what was really happening.

 

The book provides a unique and astonishing insight into the world of opaque business practices, tax evasion, special purpose vehicles and hedge funds, and shows the luxurious lifestyle of bankers, lawyers and accountants. The book covers a part of Ron Edelweiss’ life and work in the Financial Industry in places such as Switzerland, the Caribbean, the Channel Islands, United States of America and the Indian Ocean. It also provides information about Ron Edelweiss who used the power of WIKILEAKS to spread his message.

 

Lastly, it tells you the truth about Switzerland´s success how to become and how to remain number ONE in the world of Tax Havens.

Preview of Tax Heavens
Preview Tax Heavens.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.3 KB
Support independent publishing: Buy this book on Lulu.

Die Schweiz und die Cayman Islands als
Handlanger des weltweiten Finanzterrorismus

 

 

Eine Analyse der Systematik des grössten Raubzuges in der Geschichte

der Menschheit unter dem Deckmantel der Souveränität der Rechtsstaaten und

 beleuchtet am Beispiel des schweizerischen Bankhauses Julius Baer.

 

Achtung: dieses Buch ist ein Augenöffner. Wer es gelesen hat weiss, wie das Offshore Geschäft in der Schweiz in den Caymans und  auch den Channel Islands läuft.

„Bankenterror“ soll heute Symbol dafür sein, dass Organisationen wie die International Tax Justice oder die OECD auf Missstände in gewissen Ländern aufmerksam gemacht werden.

Dieses „Handbuch des Offshore Geschäfts“ informiert praxisnah über

Das Buch beinhaltet Wissenswertes für Gegner und Befürworter der Offshore Industrie.

 

Das Buch weist auch auf Fallstricke für Finanzinstitute, Rechtsanwälte, Bankkunden, Steuer- und Aufsichtsbehörden und Bankangestellte hin. Es zeigt nicht nur die Kosten für Trusts & Companies und deren Offshore Strukturen auf, sondern beleuchtet konkrete Beispiele von Kunden, die von der Steuerbehörde ” erwischt“ wurden, und nennt erstmals in der Geschichte des Offshore Steuerhinterzieher und –betrüger sowie kriminelle Kunden beim Namen!

 

Kritische Aussagen zur Doppelbesteuerungsabkommens-Politik erläutern deren Zwecklosigkeit; während gleichzeitig sensiblere Lösungen wie Country by Country-/Company-by-Company Reporting oder automatischer Informationsaustausch präsentiert werden.

Anhand der „systematischen Korruption“ wird dargelegt, wie es das Schweizer Geschäftsmodell möglich macht, dass eine Bankendynastie Medien, Justiz und Politik einsetzen kann, um ihre dubiosen Machenschaften zu verschleiern und zu verdunkeln.  Es zeigt auch, wie Steuerhinterzieher-und -Betrüger vorgehen müssen, um Steuerstrafverfahren zu entgehen.

Das Buch ist somit bestimmt interessant für alle

  • Banken, Finanzinstitute, Vermögensverwalter, Bankangestellte, Kunden, Treuhänder, Wirtschaftsprüfer, Juristen, Ökonomen und insbesondere Politiker
  • Leute,  die überhaupt keine Grundlagen in Sachen Offshore Geschäft haben, die jedoch an einer Verbesserung der Weltlage interessiert sind
  • Diejenigen, die Transparenz und Gerechtigkeit wollen

Dieses Buch umfasst  die unglaubliche Geschichte des Swiss Whistleblowers Rudolf Elmer, der in der Schweiz, in Guernsey, auf den Cayman Islands, auf Jersey, der Isle of Man und Mauritius bei der Credit Suisse, der KPMG,der Bank Julius Bär, der Noble Group sowie der Standard Bank im Offshore Bereich gearbeitet hat. Und der in der anerkannten Weltpresse wie dem englischen Guardian und Evening Standard; der brasilianischen Rivista Dinheiro; der deutschen Financial Times; der Süddeutschen Zeitung ; der belgischen Le Soir und Fernsehauftritte bei Stern TV, MONITOR usw. mit zahlreichen brisanten Fakten aufwartete.

 

Erfahren Sie warum Offshore Geschäfte ein gesellschaftliches Problem sind und eine Gefahr für die Demokratie darstellen!

 

Der Laie wundert sich und der Praktiker versteht die Welt nicht mehr!

 

Bestellung auch unter "Books on Demand", Europa

Support independent publishing: Buy this book on Lulu.