Stalking auf dem Finanzplatz Schweiz

Inhalt

 

Dieses Buch (Kauf des Buchs Link) ist für Opfer, Täter, Partei- u Justizmitglieder und Journalisten gedacht, um an praktischen Beispielen zu zeigen, wie Rudolf Elmer mit Behörden (FBI, CIA, IRS, deutsche, englische etc.- Behörden sowie Geheimdienst) trotz massiven Stalking und Ueberwachung durch Schweizer Nachrichtendienst und Behörden zusammenarbeitete. Die Julius Bär schliesslich CHF 700`000 Lösegeld Elmers Tochter bezahlte!


Der Fall von Iqual Khan wird juristisch beurteilt, da Rudolf Elmer aus der Revisionstätigkeit Iqual Khan gut kannte, Doch auch die Praktiken der Schweizer Banken und wie Privatdetektive, Lügendetektoren-Experten, Be-hörden (Staatsanwaltschaft, Bun-desanwaltschaft) zu Handlagern der Schweizer Finanz-industrie wurden und heute integriert Bestandteil des Finanzsystems sind..

Die Offenlegungen dienen als Hilfe, um wahrheitsgetreu den Sachverhalt des Stalkings in der Schweiz und dessen Wirkung auf alle Beteiligten abzubilden, entsprechende Lehren daraus zu ziehen, wichtige Erkenntnisse zu dokumentieren, aber auch um sich proaktiv vor einer widerrechtlichen Observierung zu schützen.

 

Das Buch enthält viele Ratschläge d.h. Gebote und Verbote für Stalkingopfer, Whistleblowers und Arbeitnehmern, die vom Arbeit- geber widerrechtlich unter Druck gesetzt werden. 

 

EPUB Buchpreis USD 11.99

 

 

Kauf des Buchs Press Link

 

 

 

 

 

Beilagen 600 Seiten

 

In den Beilagen (download pdf) von 600 Seiten (Kauf der Beilagen press Link) befinden sich die Orginalbelege z.B. über die Befragungen der Behörden von Dr. Raymond Bär, Michael Bär, Walter Knabenhans etc. bzw. Lügen des Bär-Managements und deren Aufdeckung durch vormaliger CEO Walter Knabenhans; Schweizer Nachrichtendienst (BND) über Elmer; Ermitt- lungsaufträge Kapitalverbrechen Polizei; Kommunikation mit CIA, FBI, Geheimdienste; Lügen- detektoren-Dokumente; Befunde bekannter Experten zur Sache; Nichteintretensverfügungen und Auszüge Gerichtsurteile (z.B. Willkürrüge des Bundesgerichts); FINMA Korrespondenz; Muster-vorlagen für Vergleichsverhand-lungen (CHF 700`000); Rufmorde der Schweizer Presse und die internationale Anerkennung bis zu Auszeichnung von CIA; usw.

 

 

 

Viele Nachweis, die beweisen, dass mit kriminellen Methoden versucht wurde, Rudolf Elmer zum Schweigen zu bringen.  

 

Kauf der Beilagen: Press Link

 

PDF Beilagenpreis EUR 18.00 

 

Nach Kauf der Beilagen wird Ihnen ein Passwort zum geheimen Teil dieser Webseite zugestellt. Sie können dann alle Beilagen als EIN pdf mit Inhaltsverzeichnis her- unterladen.